Lunge und Emotion

  Gesundheit

Lunge und Atem

Zitat

Achte auf Pausen – die Pause zwischen zwei Gedanken, die kurze Pause zwischen den Worten eines Gesprächs, zwischen den Tönen beim Klavier- oder Flötenspiel, auf die Pause zwischen Ein- und Ausatmen. Wenn du diesen Pausen Aufmerksamkeit schenkst, wird aus dem Gewahrsein von »etwas« einfach Gewahrsein. Die gestaltlose Dimension reinen Gewahr seins steigt in dir auf und tritt an die Stelle der Identifikation mit Form.

Eckard Tolle

Bei jedem Atemzug stehen wir vor der Wahl, das Leben zu umarmen oder auf das Glück zu warten.

Andreas Tenzer

Grundaufbau

Die Lunge ist ein der Atmung dienendes, paarig angelegtes Organ. Es nimmt Sauerstoff aus der Atemluft auf und transportiert Kohlendioxid als Endprodukt des Körperstoffwechsels ab. Echte Lungen kommen beim Menschen und bei den luftatmenden Wirbeltieren vor.

Die Lungen sind paarig: Aufgrund der asymmetrischen Lage von Herz und Herzbeutel sind die linke Pleurahöhle, und damit auch die linke Lunge, etwas kleiner als die rechte.
Dafür gibt es auch unterschiedliche Herzlappen: 3 rechts – 2 links. Jedes Segment hat im Allgemeinen die Form einer Pyramide, deren Spitze zum Hilum weist.

Die Bronchien

Lunge und Baum sind wie zwei konträre Teile des Ganzen und beide reagieren gleichermaßen auf Luftverschmutzung.

Der Atem fließt über die Trachea zu den Verzweigungen der Bronchien. Dieser wird auch Bronchialbaum genannt. Die Hauptbronchien teilen sich auf in die Lappenbronchien – rechts in drei Lappenbronchien: Bronchi lobares superior, medius und inferior und links in die Bronchi lobares superior und inferior. Diese teilen sich dann noch in weitere kleinere Bronchien.

Alle Bronchien besitzen in ihrer Wand als Strukturmerkmale Knorpel, Drüsen und glatte Muskulatur. In der Trachea und den Bronchien werden die luftführenden Hohlräume von Knorpelspangen offengehalten. In den kleineren Bronchien ist dafür eine dickere Schicht aus glatter Muskulatur mit vereinzelten Knorpeln.

Die Lungen-Alveolen

Die Alveolen sind der Ort des Gasaustausches (O2 gegen CO2) und bilden eine Gesamtoberfläche von ca. 140 m2. Der Ausausch findet nur durch den Gasdruck statt. Die oberflächliche Alveolarwand ist von Alveolarepithel bedeckt.

Die mit Luft gefüllten Räume besitzen um sich herum ein Kapillarnetz. Bindegewebe trennt die einzelnen Bereiche. Dieses fühtn die Kapillaren und sichern damit den Funktionserhalt der Blut-Luft-Schranke.

Neben dem Lungenkreislauf für die Alveolen, werden die Bronchien mit eigenen Blutgefäßen versorgt.

Alveolarmakrophagen

Die Alveolarmakrophagen zählen zum Monozyten-Phagozyten-System. Ihre Aufgabe ist es Staubpartikel, Keime und tote unbrauchbare Zellen in und außerhalb der Alveolen zu beseitigen. Nach erfolgter Phagozytose wandern die Alveolarmakrophagen in die mit Flimmerepithel ausgestatteten Luftwege, wo sie mit dem Schleimfilm transportiert werden. Die Alveolarmakrophagen können allerdings auch in das Bindegewebe des Lungenparenchyms migrieren.

Embryologie der Lungen

Schon am 26. Schwangerschaftstag sind grundlegende Atmungsbereiche angelegt. Am Ende des ersten Schwangerschaftsmonats gibt es dann fünf Säckchen, die den fünf Lungenlappen entsprechen. Innerhalb weniger Wochen (bis 17. SSW) entsteht nach und nach der gesamte Bronchialapparat.

Am Ende der Schwangerschaft entstehen die ersten Lungenbläschen (20%). Erst nach der Geburt entsteht der Rest. Im Mutterleib füllt eine Flüssigkeit füllt alle Teile der ungeborenen Lunge aus. Während der Geburt wird die Lunge im Geburtskanal regelrecht ausgepresst. Dies erleichtert dem Neugeborenen, die Lunge mit Luft zu füllen.

Das Zwerchfell – Stichpunkte

  • Die drei Zwerchfelle:Schädelzwerchfell, Brustkorbzwerchfell, Beckenzf sind miteinander irgendwie verbunden. Eine Bewegungseinschränkung eines ZW beeinträchtigt die anderen. Mittleres dirigiert die anderen.
  • Gesund: 18 Exkursionen pro Minute = Tag 25000x
    • Wenn das nicht klappt-> Verdauungs und Ausscheidungsorgane beinträchtigt
  • Kräftigster Muskel im Körper und drückt Leber, Milz und Darm zusammen
  • Gallenfluss wird dadurch gelenkt
  • M.Psoas  ist an L2 (und L1) (Höhe Schambein)  gekoppelt und wird auch dem Nierenmeridian zugeordnet – Wirkt sich auf Hüftbeweglichkeit aus (Liegen und nachaußen drehen) – siehe auch Klimakterium – Siehe unten:
  • Der Quadratus lumborum zählt zum Dickdarmmeridian
    Themen : Ausscheiden und Loslassen. ->oft Ausatemschwierigkeiten
  • Herzstechen, kann auch durch eine Schwellung der Rippenknorpel am Sternalansatz entstehen.

Luftröhre

  • Wiederholung der Wirbelsäule, stabile und bewegliche Elemente
  • Knorpelspangen geben Halt

Weiter geht mit dem PSOAS und seiner wichtigen Wirkung!

Wenn Du mehr über die Lunge Corona Virus aus Sicht der Biohacks wissen willst, dann abonniere einfach unseren Newsletter.


Stichworte  

Artikel zum Thema

Es liegt eine Woche intensives Arbeiten und Entspannung auf der wunderschönen Insel La Gomera hinter uns. Der Inhalt des Seminars war die Systemic Somatic Freedom Technik, welche eine gemeinsame Entwicklung von Uschi Föhrweiser-Wesolek und Markus Röder ist.     Der Kurs war eine gemischte Gruppe aus Coaches und Manualtherapeuten. Um diese auf einen gemeinsamen Kenntnisstand […]

date_range 2014.10.20  access_alarm

Ich freue mich ein Format vorstellen zu können, dass Sie für sich selbst als Werkzeug  nutzen können. Doch es ist ein Werkzeug, dass nur zu einem bestimmten Zweck eingesetzt werden kann (Wie das bei Werkzeugen so ist) – Es geht darum Schmerzen, Angst und Emotionen, die Sie nicht mehr brauchen loszulassen. Und das ganze als […]

date_range 2014.09.19  access_alarm
keyboard_arrow_up