NLP Format : Bilder klatschen

Dieses Format ist ein einfaches aber hoch wirksames Format im Umfeld von Glaubenssystemen und Glaubenssätzen. Es verändert die Codierung der Bilder durch Veränderung der Submodalitäten des inneren Bildes. Dadurch wird die innere Micro-Entscheidungssequenz unterbrochen und durch ein kraftvolles Bild ersetzt, welches einen anderen positiven Weg kennzeichnet und aktiviert.

Beispiel: Glaubenssatz: „Ich bin nicht gut genug“ verbunden mit dem Bild eines strengen Vaters, wird bearbeitet  durch den Satz „Ich bin OK“ mit dem Bild eines Freundeskreises und lachenden Menschen.

Ablauf:

  1. Beliefsatz identifizieren: Hinderlichen Belief identifizieren und eine Situation finden in der dieser Belief aktiv ist.Dazu gehörendes Gefühl identifizieren.
  2. Geh in dich hinein und lass dich von dem Gefühl dahin tragen, wo das Gefühl zum ersten Mal entstanden ist.
  3. Männliche / weibliche Stimme? Kennst du diese Stimme? Aus welcher Richtung kommt der Satz?
  4. Schau in die Richtung und hör den Satz, die Stimme. Lass dir Zeit und schau welches Bild sich entwickelt. Alle Untereigenschaften des Bildes abfragen.
  5. Eventuell, wenn noch nicht geschehen, die Ökologie abfragen – Also was tut/tat der der alte Glaubenssatz für Dich? Wo war dieser nützlich? Was hast Du nicht mehr, ohne diesen?
  6. Angenommen, diesen alten Satz gäbe es nicht, sondern du würdest das Gegenteil glauben: Wie hieße dieser Satz?
  7. Konstruiere ein Bild in der Zukunft, das diesem Satz entspricht. Gestalte dieses Bild wie einen Prozess. Sehr positiv, möglichst farbig, und plastisch.
  8. Die Untereigenschaften erfragen und ins erste Bild übertragen.
  9. Ziehe jetzt – wenn du dieses neue Bild wirklich haben willst – mit aller Kraft blitzartig ins alte Bild ( muss an der Stelle bleiben )
  10. Jetzt Zeit geben, bis neues Bild entsteht.
  11. Test – altes Bild ansehen – Es sollte nicht mehr die Wirkung haben.
  12. Future Pace